Fürchtet Euch nicht 

 

Fürchte Dich nicht 

 

Hab keine Angst

 

 

"Ach die Stelle schon wieder...hmm, kenn ich schon", dachte ich mir, als ich vor ein paar Tagen diese Überschrift in meiner Andacht gelesen habe. 

"Fürchte Dich nicht....hmm", aber irgendwie ließen mich diese Worte, diesmal nicht so einfach los.

Wir haben alle schon Situationen in unserem Leben gehabt, vor denen wir uns gefürchtet haben, vor denen wir Angst hatten - aber die meisten davon haben wir doch recht gut überstanden und durchgestanden.

Aber bevor wir diese Sachen überstehen und durchstehen, müssen wir erst einmal hindurch und bevor wir durch diese Dinge hindurch gehen, müssen wir die Furcht und Angst besiegen, die uns hindern wollen, den ersten Schritt zu machen.

Die aktuelle Zeit macht vielen Angst. Wurde letztes Jahr die Advents- und Weihnachtszeit als Zeit zum Luft holen und Durchatmen gesehen, mal nicht den ganzen Trubel mitzumachen.

Dieses Jahr ist eine ähnliche  Situation wie letztes Jahr. Kein Weihnachtsmarkt, kein lebendiger Adventskalender, kein Konzert, kein singen oder sich mit anderen treffen.

Wurde es letztes Jahr noch als Entschleunigung angesehen, herrscht heute Frust und Wut, aber auch Angst und Furcht. Wie geht es weiter? Schaffen wir das alles? Wie sieht meine berufliche Zukunft aus? Hält das die Familie noch weiter aus? Wann haben die Kids wieder einen normalen Schulalltag, leidet ihre Zukunft darunter?

Du kennst sicherlich diese Sorgen und noch viele mehr.

Gefühlt liegt vor uns ein dunkles Tal. Und wir wissen, wir müssen da jetzt durch! Aber wie schaffen wir das, ohne in diesem Tal stecken zu bleiben. Wie schaffen wir es, das dunkle Tal zu durchqueren und nicht die Hoffnung dabei zu verlieren?

 

Wir haben einen richtig tollen Mutmacher von Gott in die Hand bekommen:

Die Bibel!

Gott spricht durch die Bibel direkt zu uns.

Wenn du eine Bibelapp hast, gib in der Suche einfach mal ein: “fürchte dich nicht, hab keine Angst….” Du wirst staunen wie viel Mutmachworte dort zu finden sind. Oder nimm Dir Deine Bibel zur Hand und schlage folgende Bibelstellen nach:

 

Klagelieder 3:57 (HFA)
Als ich rief, kamst du mir ganz nahe und sprachst: »Fürchte dich nicht!«

Jeremia 1:8 (HFA)
Fürchte dich nicht vor ihnen, ich bin bei dir und werde dich beschützen. Darauf gebe ich, der Herr, mein Wort.«

Lukas 1:13 (HFA)
Doch der Engel sagte zu ihm: »Fürchte dich nicht, Zacharias! Gott hat dein Gebet erhört. Deine Frau Elisabeth wird bald einen Sohn bekommen, den sollst du Johannes nennen!

Jesaja 41:10 (HFA)
Fürchte dich nicht, denn ich stehe dir bei; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott! Ich mache dich stark, ich helfe dir, mit meiner siegreichen Hand beschütze ich dich!

Josua 1:9 (HFA)
Ja, ich sage es noch einmal: Sei mutig und entschlossen! Lass dich nicht einschüchtern und hab keine Angst! Denn ich, der Herr, dein Gott, stehe dir bei, wohin du auch gehst.«

Daniel 10:12 (HFA)
»Hab keine Angst!«, ermutigte er mich. »Du wolltest gern erkennen, was Gott tun will, und hast dich vor ihm gedemütigt. Schon an dem Tag, als du anfingst zu beten, hat er dich erhört. Darum bin ich nun zu dir gekommen.

 

Aber Gott spricht nicht nur durch die Bibel zu uns. Wenn Du Angst oder Furcht hast, geh ins Gebet, sprich mit Gott über Deine Furcht, er wird Dir zuhören und Dir helfen. 

Und wenn du Dich dazu nicht richtig aufraffen kannst… Musik geht immer :)

Hier habe ich noch zwei Lieder für Dich. 

"Jesus Christus spricht: Ich bin bei euch alle Tage" - Wolfgang Tost

 

"Fürchte dich nicht" - O'Bros

 

Autor: Tina Glöckner